Liebster Award

Also, ich sollte wohl nun anfangen, wie ich es schon oft gelesen habe: Ich freue mich wahnsinnig, dass die supertolle X mich für diesen umwerfenden Liebster Award nominiert hat und fühle mich TOTAL geschmeichelt, dass ich in einem Atemzug mit der ganz tollen Y und der allerliebsten Z genannt wurde….

Schön, aber das ist nicht mein Stil, deswegen noch einmal: Daddy dahoam hat ein paar Fragen gestellt, die ich ganz ok finde, und vor allem weil ‚Daddy dahoam‘ schon ein cooler, süddeutscher Titel ist, lege ich diese Nominierung nicht mental ab, sondern mache mich an die Fragen:

Erstens: Wie möchtest Du von Deinen Kindern am liebsten gerufen werden (z.B. Mama, Papa, Mommy, Daddy, Vorname, etc.) und warum?

Hatte ich keine Ahnung, bis gestern Abend der König von Hawaii beim Eintreten in die Türe summte: „Der gute Kumpel Papa kommt.“ Das ist ganz okay, oder?

Zweitens: Welches war Dein Lieblingsspielzeug als Du Kind warst und warum?

Es gab da so eine Metallauto-Serie Tonka oder so ähnlich. Da konnte man ganz toll im Sandkasten mitspielen.

Drittens: Welcher Deiner bisherigen Blogbeiträge gehört zu Deinen Lieblingen, stieß aber für Dich auf zu wenig Resonanz?

Das ist nett für die Eigenwerbung: Eigentlich fand ich es schade, so gar nichts gehört zu haben zu meinem Beitrag über meine nicht ausfüllbare Sehnsucht nach Jacques‘ Weindepot. Aber i gusti non si discutono.

Viertens: Welchen anderen Blog liest Du am liebsten?

Ich denke, kiddothekid finde ich vom Stil her am besten. Aber eigentlich lese ich gar nicht so viel, weswegen ich da niemandem auf die Zehenspitzen treten möchte. Und beim ersten schnellen Schreiben in der Mittagspause völlig vergessen. Habt Erbarmen. Natürlich Good Word for Bad World. Die machen mir Mut, dass ich auch noch zu pubertären Zeiten schreiben werde.

Fünftens: Wenn Du einen Wunsch an Dein Kind/Deine Kinder frei hättest, was würdest Du Dir am liebsten von Ihnen wünschen und warum?

Wunschlos glücklich.

Sechstens: Welche Eigenschaft hast Du an Deinem Kind/Deinen Kindern am liebsten?

Doofe Frage. Sind doch kein Baukasten.

Siebtens: Welcher Haushaltsgegenstand ist Dein absoluter Liebling und warum ist das so?

Thermomix von Vorwerk. Eine Küchenmaschine zum Kochen, die in Deutschland völlig unbekannt ist. Vorwerk wird eigentlich nur mit Staubsauger assoziiert. Und in Spanien in jedem einigermaßen gut sortierten Haushalt vorhanden. Für Anfänger: Beste Gemüsesuppen ohne Geschmacksverstärker oder Sahne. In meinem nächsten Leben werde ich Koch.

Achtens: Welchen Tag in Deinem Leben möchtest Du am liebsten noch einmal wiederholen und warum?

Alle. Vor allem dann, wenn die Tage zuneige gehen.

Neuntens: Hast Du ein Lieblingsschlaflied?

Lieber Daddy dahoam, es ist schwierig, 11 vernünftige Fragen zu stellen.

Zehntens: Womit möchtest Du morgens am liebsten geweckt werden?

Gar nicht, hat aber seitdem die Kinder da sind, noch nie geklappt.

Elftens: Genug Liebe! – Was war der größte Bockmist, den Du je gebaut hast?

Genug Fragen! – Die Beantwortung dieser Frage kollidiert mit der Zeilenbeschränkung.

So, auch meine Kreativität und Mittagspause gehen zu Ende. Bei einem nächsten Mal dann vielleicht neue Fragen und Weiterreichung von Nominierungen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s