Wie man von Andalusien über London nach Erding gelangt

Werbung

Eine wahre Geschichte
Diese Erzählung beginnt vor einem knappen Jahr in unserem Sommerurlaub an der andalusischen Küste. Just schräg gegenüber der Ferienwohnung auf einer Landzunge grüßte mit beruhigender Gleichmäßigkeit eines jeden Abends ein Leuchtturm zu uns herüber. Ich erwähnte eher beiläufig, dass dies der berühmte Leuchtturm vom Kap Trafalgar sei. Und wußte in diesem Moment noch nicht, was ich damit auslöste. „Wie man von Andalusien über London nach Erding gelangt“ weiterlesen

Wenn es nicht die Steinzeitaxt zu Weihnachten soll.

26erbung

Disclaimer. Hier ist nichts für (klassische) Mädchen dabei. Wir haben drei Jungs. Sorry.

Mit den modernen Accessoires ist das so eine Sache. Die Steinzeitmenscheneltern hatten es da noch gut. „Du Kind, hier meine Axt. Ah, ist zu schwer. Du Kind, hier kleine Steinaxt. Für Dich.“ „Wenn es nicht die Steinzeitaxt zu Weihnachten soll.“ weiterlesen

Vom Einkaufen am späten Feierabend

Werbung

Vor gut zwei Wochen hörte ich auf dem Weg zur Arbeit im Radio die letzten Infos zur Stress-Studie der Technikerkasse. Schön und gut, sechs von zehn Deutschen fühlen sich gestresst. Achso, dachte ich mir, Klagen auf hohem Niveau. „Vom Einkaufen am späten Feierabend“ weiterlesen

Gut gepampert, ein kleiner Rückblick

Werbung

Ein Päckchen Pampers Baby-Dry  liegt noch im Schrank für alle (Durch-)fälle. Aber ansonsten bin ich damit durch. Windelfrei. Was sich so begeistert anhört, ist es in der ersten windelfreien Zeit gar nicht: Drei volle Windeln am Tag sind nichts im Vergleich zu 6 vollen Hosen, Unterhosen, mitunter bis runter zu den Socken. Und dann auch noch die Bettwäsche. Aber auch da muss Mann durch. Zwischen Windelfreiheit und Trockensein können Welten liegen. In Tagen, Wochen oder Monaten gerechnet. „Gut gepampert, ein kleiner Rückblick“ weiterlesen

Als ich mal mit Otto von Guericke baggern ging

Werbung

Ich war mal beruflich an der Otto-von-Guericke-Universität in Magdeburg. Ich nenne den Namensgeber der Universität bewusst. Verbinde ich doch mit dem Patron der Uni ein höchst vergnügliches Experiment: Aus zwei Halbkugeln wird die Luft abgepumpt. Zwei Pferdegeschirre angespannt in gegensätzlicher Richtung bekommen die Kugeln nicht wieder auseinander. Der äußere Luftdruck hält sie wie zusammengeschweißt aneinanderpresst. Nun, die Pferde im 17. Jahrhundert wurden in der Gegenwart durch ein paar Kollegen und mich ersetzt. Und wir hatten viel Spaß dabei, so anschaulich mitzuerleben, welche ungeheuerlichen Kräfte Luft ausüben kann. „Als ich mal mit Otto von Guericke baggern ging“ weiterlesen