Abschiedsallergie

Es war der Moment, vor dem wir ein bisschen ein flaues Gefühl im Magen hatten. Seit 2012 waren unsere Kinder im Kinderhaus. Der Große, der Mittlere und dann auch der Kleine. „Abschiedsallergie“ weiterlesen

Werbeanzeigen

Fehlerfrei und makellos

Der Stammvater aller Papablogger – Andreas Lorenz von Papa online – kam mit der Frage rüber, welche Fehler wir Papas eigentlich machen und nie darüber reden.

Normalerweise überlese ich irgendwelche Vernetzungsanfragen. Reichweite um der Reichweite willen. Dinge, die sich da nennen, 15 von 15, nur um an irgendeinem Tag immer dieselben Fotos zu posten. Oder die sich gegenseitig interviewenden Blogger, in der Hoffnung, dass der Dialog von mehr als zweien gelesen wird. Nee, das ist nicht mein Ding.

„Fehlerfrei und makellos“ weiterlesen

Lieber Herr Seehofer, es gibt sie noch, die ehrlichen Politiker!

Im Klassenraum der 5. Klasse stehen die Wahlen zum Klassensprecher an. Daraus werden vier Stunden Demokratieunterricht. Ich bin ja leider nicht dabei, hätte aber gerne reingelinst. Der Sohnemann, frisch gebackener Fünftklässler, eher von zurückhaltender Natur, wollte sich aber schon aufstellen lassen. Daraus entspann sich am Abend folgender Dialog: „Lieber Herr Seehofer, es gibt sie noch, die ehrlichen Politiker!“ weiterlesen

Handyeltern oder Helikoptereltern – was denn nun?

Von allen Seiten prasselt es gerade auf die Eltern ein. Die einen finden, wir kümmern uns zu viel um die kids, die anderen sagen, zu wenig. Dem alten Bonmot zufolge, wenn man von allen Seiten attackiert wird, steht man ganz gut da, habe ich bei den Kollegen von vaterfreuden.de aufgeschrieben, warum die aktuelle Elterngeneration das eigentlich schon richtig macht.

Von Kindern, die auf Stühlen kleben (sollten)

Tief im Herzen bin ich wohl konservativ. Mit den Jahren lässt man links liegen, was einen früher auf die Straße trieb. Und triftet nach rechts. Ich vermute sogar, dass elternwerdende Menschen noch konservativer werden wie andere, nur älterwerdende Menschen. Das Bewahrende wurde einem/r in den Schoß gelegt. „Von Kindern, die auf Stühlen kleben (sollten)“ weiterlesen

Vom Verpfeifen

Ich habe mir ein paar Gedanken dazu gemacht, was passiert, wenn das Kind einerseits ein großes Mitteilungsbedürfnis hat, andererseits keinen blassen Schimmer davon, was eine Privatsphäre ist….rausposaunt bei den Kollegen von vaterfreuden.de. „Vom Verpfeifen“ weiterlesen

Ernte eingefahren?!

Nun haben meinen belanglosen Äußerungen zum Thema ‚Familienvater‘ und Küchenaufbau ein größeres Echo gefunden: „Ernte eingefahren?!“ weiterlesen