Mambo Number Two

Vorbemerkung: Eigentlich hatte ich diese Woche nur eines dieser netten Erlebnisse mit Kindern in der Mache, als mich gestern die Realität erwischte: „Das Bonner Möbelhaus Mambo macht dicht.“ So gesehen paart sich zu den folgenden Zeilen eine leichte Melancholie, dass gerade das Liebenswerte eines lokalen Möbelverkäufers verschwinden wird. „Mambo Number Two“ weiterlesen

Werbeanzeigen

Never say never again – zum Auftakt des diesjährigen Elternabendkorsos

Disclaimer: Sehr religiös veranlagte Eltern könnten sich beleidigt fühlen. Aber ich schreibe nun einmal fast immer mit ironischem Unterton. Da kann die Kirche nicht besser wegkommen als Kindergarten oder Schule. Und: Es ist nie wirklich böse gemeint.

All denen gewidmet, die die feierliche Erstkommunion nun hinter sich haben.
Ich hatte mir eigentlich geschworen, nichts mehr zum Thema der Elternabende zu schreiben. Bloggen ist ja (auch) eine Therapie, um den grandiosen (Un-)Mut des Elternlebens schreibenderweise runterzukühlen. Und ich fühlte mich als erfahrener Elter gewappnet, mit gefühlten 30 Elternabende unterschiedlicher Einrichtungen auf dem Rücken den diesjährigen Elternabendkorso ohne Bluthochdruck und damit ohne Schreibtherapie bestehen zu können.
Habe ja schon alles erlebt, U3, Kindergarten, Grundschule. Da wäre ja dieses Jahr kein neues setting hinzuzufügen. „Never say never again – zum Auftakt des diesjährigen Elternabendkorsos“ weiterlesen