Wie man von Andalusien über London nach Erding gelangt

Werbung

Eine wahre Geschichte
Diese Erzählung beginnt vor einem knappen Jahr in unserem Sommerurlaub an der andalusischen Küste. Just schräg gegenüber der Ferienwohnung auf einer Landzunge grüßte mit beruhigender Gleichmäßigkeit eines jeden Abends ein Leuchtturm zu uns herüber. Ich erwähnte eher beiläufig, dass dies der berühmte Leuchtturm vom Kap Trafalgar sei. Und wußte in diesem Moment noch nicht, was ich damit auslöste. „Wie man von Andalusien über London nach Erding gelangt“ weiterlesen

Erster Schultag nach den Herbstferien, oder die Sache mit der/dem 6

Die Grundschullehrerin ist schwanger. Ein Grund nach dem ersten Schultag nach den Herbstferien beim Piratensteuermann nachzufragen, wie es denn so geht, ob denn Frau Grundschullehrerin schon ein dickeren Bauch bekommen habe… „Erster Schultag nach den Herbstferien, oder die Sache mit der/dem 6“ weiterlesen

Ein Rätsel mit drei ???

Diese Anspielung dürfte wohl jeder verstanden haben. Rocky Beach, Justus, Peter und Bob haben uns durch unsere Kindertage begleitet. Erfreulicherweise durfte ich für das Familienmagazin Moskito hier in Bonn die Premiere eines Drei???-Stücks hier in Bonn besuchen und beschreiben. Also mit Kindern. Selbstverständlich. „Ein Rätsel mit drei ???“ weiterlesen

Gut gepampert, ein kleiner Rückblick

Werbung

Ein Päckchen Pampers Baby-Dry  liegt noch im Schrank für alle (Durch-)fälle. Aber ansonsten bin ich damit durch. Windelfrei. Was sich so begeistert anhört, ist es in der ersten windelfreien Zeit gar nicht: Drei volle Windeln am Tag sind nichts im Vergleich zu 6 vollen Hosen, Unterhosen, mitunter bis runter zu den Socken. Und dann auch noch die Bettwäsche. Aber auch da muss Mann durch. Zwischen Windelfreiheit und Trockensein können Welten liegen. In Tagen, Wochen oder Monaten gerechnet. „Gut gepampert, ein kleiner Rückblick“ weiterlesen

Never say never again – zum Auftakt des diesjährigen Elternabendkorsos

Disclaimer: Sehr religiös veranlagte Eltern könnten sich beleidigt fühlen. Aber ich schreibe nun einmal fast immer mit ironischem Unterton. Da kann die Kirche nicht besser wegkommen als Kindergarten oder Schule. Und: Es ist nie wirklich böse gemeint.

All denen gewidmet, die die feierliche Erstkommunion nun hinter sich haben.
Ich hatte mir eigentlich geschworen, nichts mehr zum Thema der Elternabende zu schreiben. Bloggen ist ja (auch) eine Therapie, um den grandiosen (Un-)Mut des Elternlebens schreibenderweise runterzukühlen. Und ich fühlte mich als erfahrener Elter gewappnet, mit gefühlten 30 Elternabende unterschiedlicher Einrichtungen auf dem Rücken den diesjährigen Elternabendkorso ohne Bluthochdruck und damit ohne Schreibtherapie bestehen zu können.
Habe ja schon alles erlebt, U3, Kindergarten, Grundschule. Da wäre ja dieses Jahr kein neues setting hinzuzufügen. „Never say never again – zum Auftakt des diesjährigen Elternabendkorsos“ weiterlesen

NSA – Hack, schlimmer geht’s immer

Die heutige Nachricht, geheimdienstliche Nachrichten gelangen an die Öffentlichkeit, lässt mich erschaudern. Was, wenn evtl. mein Account….?

Nicht auszumalen! Die Nationale Sicherheit! Rücktritte, Verleumdungsklagen, Weltuntergangsszenarien spielen sich vor meinem inneren Auge ab.

Ich habe jetzt Edward bestochen, mein Account besser zu sichern (also, DEN Edward Snowden).

Ach, um was geht?

Die Zusammenstellung der Schüler und Eltern der ersten Klasse. Mehr darf ich nicht verraten. Sie verstehen, VS (Verschlusssache).

Linzer Torte

Die Geschichte des Linzer Kindermarathons ist ein bisschen wie ein Tortenwurf. Maximale Aufmerksamkeit garantiert durch ein kalorienreiches Nichts an Sahne. „Linzer Torte“ weiterlesen