Der Warzenfilm

Der Piratensteuermann hat eine Warze. Am Zeh. Verrumal soll Abhilfe schaffen. Zweimal am Tag die Warze betupft. Und vor dem erneuten Betupfen sollte der Lackfilm des alten Auftrags wieder entfernt werden: „Der Warzenfilm“ weiterlesen

Stockbettkotzen

Ich mache es kurz. Wir waren auf den Piratensteuermann immer sehr stolz. War er doch immer sehr umsichtig und zielgerichtet, wenn es darum ging, den Mageninhalt in die andere Richtung wieder hervorzubringen. „Stockbettkotzen“ weiterlesen

Seuchenzentrum

Es gab Zeiten in meinem Leben, da waren Krankheiten wie Horrorfilm schauen im Fernsehen. Mit leichtem Erschauern, aber doch mit Wohlbehagen hörte oder las man davon. Zauberberg, Tod in Venedig, all diese Dinge, die man immer wieder weglegen konnte. Man selbst blieb gesund. „Seuchenzentrum“ weiterlesen

Die schönsten Punkte der Welt..

Und die Auflösung des Bilderrätsels, für all diejenigen, die nicht mit glänzenden Augen schon einmal vor so einer Tafel gestanden haben, ist hier nachzulesen.

Kindermund tut Wahrheit kund

Letzte Woche hatte ich so einen Sammeltermin. Alle drei Jungs (7, 5 und 2,5 Jahre) in einem Aufwasch vorstellig bei unserer Zahnärztin. So eine Praxis erfährt schon einen Praxistest, wenn wir in Sollstärke auftauchen. „Kindermund tut Wahrheit kund“ weiterlesen

Wie schnell man mit Kinderkrankheiten hinter Gitter kommen kann…

oder von einem Papa, der unfreiwillig auszog, die Quarantäne zu fürchten:

Ich gebe zu, wir gehen manches Mal zu McDonalds. Und hoffen inständig, dass alle Happy Meal – Spielzeuge noch vorhanden sind. Sonst droht unser Nachwuchs, Kleinholz aus dem Laden zu machen. Doch vor der Mayo-Pommes-Ketchup-Nuggets-Orgie werden bei uns die Hände gewaschen. Das ist Pflicht. „Wie schnell man mit Kinderkrankheiten hinter Gitter kommen kann…“ weiterlesen

Maria hilf!

Eigentlich ist ja der Mai der Marienmonat. Für uns Bonner Eltern sind es alle Monate. Des Rätsels Lösung nennt sich umständlich „Zentrale Kinder- und Jugendärztliche Notfallpraxis am St. Marien-Hospital Bonn“. Ich glaube, die Adresse steht bei jedem von uns im Navi. „Maria hilf!“ weiterlesen