Der Wolf und die sieben Geißlein – ein Schlüsselerlebnis

Niemandem außer uns deutsch-spanischen Tölpeln dürfte aufgefallen sein, dass „Kreide fressen“ wohl keine universale Metapher ist.

Wobei vermutlich ‚Kreide fressen‘ ausgehend von diesem Märchen Eingang in die deutsche Sprache gefunden hat. Oder es diese Metapher in der deutschen Sprache schon gab. Und deswegen hier die Kreide dem Wolf die Stimme so schön zickig macht. Ich möchte da jetzt nicht darauf herumreiten. Aber in der spanischen Version muss der Wolf für selbiges Ergebnis Eier fressen. Und unseren deutsch-spanischen Nachwuchs hat das schon recht irritiert. Verdrehung zentraler Tatsachenelemente.

Noch zentraler ist aber – deutsch wie spanisch – die Moral der Geschichte: Öffne nie jemandem die Tür, den Du nichts kennst. Am Besten: Öffne nie die Tür. Auch wenn Du einen großen Uhrenkasten zuhause hast.

Und wir sind beim Schlüsselerlebnis angekommen.

 

 

Advertisements

3 Kommentare zu „Der Wolf und die sieben Geißlein – ein Schlüsselerlebnis

  1. Wir hatten schon viele lustige Abende mit Franzosen, Engländern und Amerikanern, in denen wir Sprichwörter austauschten und das entsprechende Pendant suchten.
    Manche Übersetzungen von Büchern und Filmen verlieren da viel vom Original.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s