Mir ist die Wirklichkeit lieber

Es ist Zufall, sicherlich, dass mich zwei kleine Episoden am gleichen Tag ereilten, doch ein für mich irgendwie bedeutsamer Zufall:

Da ich nicht mehr zum Lesen komme, sind Hörbücher meine Begleiter. Ich liebe es ja, wenn in die nahe liegende Zukunft extrapoliert wird (mal von Trump abgesehen). Insofern ist Marc Elsberg ein Lieblingsautor von mir. So hörte ich an diesem Tag im Advent: „Ich kenne kaum einen härteren Konkurrenzkampf als jenen zwischen Eltern der Mittel- und Oberschicht darum, wer das begabteste, überlegenste, sportlichste, durchsetzungsstärkste und liebenswerteste Kind hat.“ (Marc Elsberg ‚Helix: Sie werden uns ersetzen‘)

Am selben Tag war eine kleine Weihnachtsfeier bei uns in der Grundschule. Alle Kinder, die wollten, machten eine kleine Aufführung. Keine Vorgaben von oben. Und wir Eltern fanden das alles sehr cool. Die Kinder sollen doch selber Freude an ihren Aktivitäten entwickeln. Keine Einmischung von Lehrkräften und Eltern.

Und es gab einen für mich besonderen Dialog am Rande der Feier, da  es diese Woche zu recht heftigen Streitereien zwischen Kindern gekommen war. Die Mutter des attackierten Kindes  meinte zu mir: Jenes Kind, was hier wohl aggressiv gegenüber ihrem Sohn gewesen sei, solle doch mal bewusst in gemeinsame Kinderaktivitäten der Schulfreunde eingebunden werden. „Vielleicht sucht dieses Kind einfach nur ein bisschen Anschluss.“

Wow, macht hoch die Tür, die Tor‘ macht weit! Allenthalben: Fröhliche Adventszeit.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s