Vom Schlafen auf Steinen und Matratzen

Werbung

Vor geraumer Zeit erreichte mich an meinem Schreibtisch eine Agenturmail von dormando.de.

Der Name der Website ist Programm. Ich dachte deshalb erst an einen Scherz. Doch halt! Kann mein chronisches Papaschlafdefizit die Aufmerksamkeit für eine zielgruppenspezifischen Marketingaktion geweckt haben? Schon drohte ich in meinen Bürobildschirm zu kippen: „Schlaf mein Kind, duérmete, à dormir, etc.“ Eltern und Werbung für Bettzeug? Da könnte was dran sein. Wobei, wir übermüdeten Eltern, mal ernsthaft: Unsere Art von Schlafstörungen lässt sich kaum durch eine wirbelsäulengerechte Matratze beheben. Und ein Wasserbett … wird bestenfalls zum täglichen Spaßfaktor. Oder setzt wahlweise bei schlechter Qualität das Haus unter Wasser.

Mit diesen Vorüberlegungen wollte ich mir mutig den in Aussicht gestellten Lockvogel auf der Website von dormando abholen (ein Produkt meiner Wahl…). Dazu rief ich erst einmal bei der auf der Website angegebenen Ratgeber-Nummer an. Und mich wurde geholfen! Kompetent und gut wurde mir auf meine Triplefrage geantwortet: Welche Matratze braucht (1) ein schwerer Papa (manche Kinder, insbesondere die eigenen, nennen mich nunmal ‚Papa Pig‘, aber das ist eine andere Geschichte) mit  (2) einer leichten Mama (Kompliment) und (3) abwechselnder Belegung durch weitere, unterschiedliche, doch leichtgewichtige Kinder? Sachkundige Erläuterung mit einer überzeugenden  Argumentation konfigurierte für mich das Idealprodukt. Dessen Endpreis wurde allerdings von der Marketingagentur wiederum als schlechter Scherz verstanden.

Nun habe ich Verständnis dafür, dass nicht alle meine hier verbreiteten Worte in Gold aufzuwiegen sind. Es sei denn, der Goldpreis steigt weiter.  Ich wollte mich aber auch nicht, wie auf einem anderen Blog gelesen, mit einem Kirschkernkissen abspeisen lassen.

Also bestellte ich flugs dreimal Bettwäsche im Feuerwehrman-Look. Unsere drei Jungs lieben so etwas. Zweimal cool für die Großen (5 und 7 Jahre) und einmal süß für den Dreijährigen mit Feuerwehrmann Sam. Das passte gerade sehr gut, durfte doch der Kleine vor kurzem seinen ersten Kinofilm mit Feuerwehrmann Sam erleben.

Ein bisschen preisvergleichende Google-Suche überzeugte mich zudem, dass sich hier dormando.de um faires Preis-Leistungsverhältnis bemüht hat. Einzig dauerte es recht lange mit der Lieferung, alldieweil die Bettwäsche nicht vorrätig war und deswegen bei den Produzenten erst nachbestellt werden musste. Ob das bei allen Produkten der Website so ist, vermag ich aus eigener Anschauung nicht zu beurteilen.

Fazit: Die Seite ist gut gemacht, Matratzen und alles darum herum ist der Schwerpunkt des Sortiments. Und die telefonische Fachberatung hat mich überzeugt. Wer also trotz Übermüdung sich nicht einfach auf dem Steinboden schnarchend einrollen möchte, sollte beim Erwerb einer Matratze oder ähnlichem Bettzeug (es gibt lt. Website 100 Tage Probeschlafen und die Lieferung bis ins Schlafzimmer…) dormando.de in seiner Kaufsuche einbeziehen.

Und jetzt, gute Nacht.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s