Herr, es ist Zeit…

…der Sommer war sehr groß / Leg Deinen Schatten auf die Sonnenuhren / Und auf den Fluren lass die Winde los…
So läutete ich jahrelang den Herbst ein. Mit dem von mir doch sehr geschätzten Rilke. Jahrelang. In meiner kinderlosen Zeit.
Als Familienvater erfahre ich den anstehenden Herbstbeginn doch prosaischer: „Papa, ist das jetzt schon das Abendessen? Es ist doch schon dunkel draußen.“ Ich antworte, mit Blick auf die Regenschlieren am Fenster geduldig: „Nein, junger Mann, das ist erst das Mittagessen.“ Und denke nostalgisch an unseren andalusischen Sommer zurück. Bonner September. Herrjeh!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s