schokoLAATE

Es gibt ja die Kinder, die beim Spracherwerb hinten anfangen. Ich meine jetzt nicht die Fäkalsprache, das kommt bei allen irgendwann einmal. Nein, ich meine einfach die Silben. Die Sprachwissenschaftler können das sicherlich besser erläutern. Für meine bescheidenen Zwecke reicht es mitzuteilen, dass der Schiffsjunge seine Vorliebe für Schokolade wegen und mit fortschreitenden Vokabular häufig als Laahte! bezeichnet. Nota bene: Laahte mit ‚t‘, das ist der spanischen chocolate-Hälfte zuzuschreiben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s